Die Nachricht traf mich heute überraschend und ich bin traurig. Gestern ist Jesper Juul nach langer Krankheit friedlich zu hause im Alter von 71 Jahren im dänischen Odder für immer eingeschlafen. Er wird eine Lücke hinterlassen, die schwer zu füllen sein wird.

Jesper Juul war ein dänischer Lehrer, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Buchautor. Er entwickelte eine eigenständige Therapie- und Beratungsform, deren Ziel es ist, Eltern bei der Suche nach neuen Wegen in der Erziehung zu unterstützen. In diesem Zusammenhang prägte er den Begriff der „Gleichwürdigkeit“ zwischen Eltern und Kindern oder auch den Begriff „Beziehung statt Erziehung“.

Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. „Das kompetente Kind“ gilt inzwischen als Standardwerk.

Mit seiner Arbeit setzte er in einer Zeit neuer gesellschaftlicher Umbrüche und Herausforderungen innerhalb und außerhalb der Familien neue Meilensteine.

Ich bedanke mich für das Wirken und Sein eines Mannes, das eine große Inspirationsquelle für viele Menschen, Familien und Kinder und mich war, ist und sein wird. Danke, Jesper Juul!

Wer sich mehr mit dem Werk von Jesper Juul beschäftigen möchte, dem seien folgende Links empfohlen:

www.jesperjuul.com

www.familylab.de

 

 

 

 

Facebook
Instagram